Deutsche Version English Version

Organe

Vorstand

Zum geschäftsführenden Vorstand wurden am 29.09.2017 gewählt:

Roland Wolf, gelernter Bankkaufmann, wechselte nach 15 Jahren im Investmentbanking in den IT-Bereich. Seit 2001 begleitet er bankintern das Thema IT-Sicherheit und betreut seit 2008 das Thema Konzernsicherheit in der Commerzbank.

Zuständigkeiten im Verein:
1.Vorsitzender
Finanzen

Statement:
"Die Fallzahlen in der Cyberkriminalität steigen, gleichzeitig steigt die Verwundbarkeit der Unternehmen. Denn die Abhängigkeit von funktionierenden IT-Systemen wächst und Geschäftsprozesse sind zunehmend vernetzt. Erfolgreich bekämpfen kann man Cyberkriminalität nur, wenn sich Unternehmen über Bedrohungen austauschen."

Heiko Wolf verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich IT-Sicherheit/IT-Governance und arbeitet seit 1996 im IT-Umfeld von Banken und Wirtschaftsprüfern. Aktuell ist er Leiter des Ressorts Information Risk Management der ING-DiBa und betreut die Themen Informationssicherheit, Business Continuity Management sowie personelle und physische Sicherheit.

Zuständigkeiten im Verein:
2. Vorsitzender
Öffentlichkeitsarbeit

Statement:
"Die Bedrohungen durch Cyberkriminalität sind vielfältig. Immer häufiger sind neben den IT-Systeme der Unternehmen auch die Rechner ihrer Kunden betroffen. Zunehmend geraten auch mobile Endgeräte in den Fokus von Kriminellen. Je mehr Angriffsmuster ein Unternehmen kennt, desto besser kann es sich dagegen wappnen."

Tibor Konya war bis 2012 nach einer zunächst behördlichen Tätigkeit im Sicherheitsbereich für die Corporate Security eines großen Industrieunternehmens tätig. Im Anschluss wechselte er zur UniCredit Bank AG. Dort verantwortet er neben Information Security die Felder Business Continuity Management und Security Intelligence.

Zuständigkeiten im Verein:
3. Vorsitzender
Organisation und Entwicklung

Statement:
"Der Schlüssel zur erfolgreichen Bekämpfung von Cyberkriminalität ist die enge Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, staatlichen Behörden, Wirtschaft und Wissenschaft. Alleine kann ein einzelnes Unternehmen dieser Bedrohung nur selten wirksam begegnen. Wir als Verein G4C sorgen mit einem branchenübergreifenden Austausch dafür, dass das Thema an den richtigen Stellen präsent wird, um so die Sicherheit im Unternehmen und für die Kunden zu erhöhen."